Niedersachsen vernetzt
Bürgerbus

Bürgerbus braucht Fahrer und Förderer

06.12.2013

Schaumburger Nachrichten vom 06.12.2013

 

Lindhorst. Der Verein „Bürgerbus Samtgemeinde Lindhorst“ hat seinen ersten Flyer auf den Weg gebracht. Er soll einer Pressemitteilung zufolge „potenzielle Fahrerinnen und Fahrer ansprechen, die voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2014 den Bürgerbus in der Samtgemeinde zum Rollen bringen“. Gesucht sind demnach Frauen und Männer über 21 Jahre mit Führerschein Klasse B und mindestens zwei Jahren Fahrpraxis. Der stundenweise Einsatz ist ehrenamtlich.

 

Den Erwerb des „Kleinen Perso-nenbeförderungsscheins“ finanziert nach eigenen Angaben der Bürger-busVerein. Der Beförderungsschein berechtigt zum Fahren eines Klein-busses mit bis zu acht Fahrgästen. Mit dem Slogan „Der Bus für die Besorgungen des täglichen Lebens“ mache der von Katharina Schaupp aus Ottensen gestaltete Flyer deut-lich, „dass der Bürgerbus allen Generationen, die in der Samtge-meinde wohnen, mehr Mobilität verschaffen kann“.

 

Wer sich nicht als Fahrer engagie-ren möchte, könne stattdessen „als Fördermitglied viel Gutes für das Projekt Bürgerbus tun“. Der Jahres-beitrag helfe, die Kosten zum Bei-spiel für Kraftstoff, Wartung und Pflege des Busses zu stemmen. „Außerdem setzen Sie sich maß-geblich dafür ein, durch einen regelmäßigen Linienverkehr aus allen Gemeinden und Ortsteilen die Wohnqualität in der Samtgemeinde Lindhorst zu verbessern“, heißt es in der Mitteilung des Vereins.


Weitere Informationen bei Hans Bielefeld, Telefon (05725) 60 64, und Günter Kasulke, Telefon (05725) 4628.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Bürgerbus braucht Fahrer und Förderer