Niedersachsen vernetzt
Bürgerbus

Der Bürgerbus-Vorstand gibt Gas

05.10.2013

Schaumburger Wochenblatt vom 5. Oktober 2013

 

SAMT­GE­MEINDE (b­t). Der Bür­ger­bus-Ver­ein Samt­ge­meinde Lind­horst hat ehr­gei­zige Zie­le. An­läss­lich der ers­ten Zu­sam­men­kunft nach der Grün­dung be­kräf­tigte der zehnköp­fige Vor­stand um sei­nen Vor­sit­zen­den Hans Bie­le­feld den Vor­satz, den ers­ten Li­ni­en­bus in der zwei­ten Jah­res­hälfte 2014 auf den Weg zu brin­gen.

 

Um die­ses Ziel zu er­rei­chen, wurde der Aus­schuss zur Er­ar­bei­tung der "­Li­ni­en­führung, Hal­te­stel­len us­w." ins Le­ben ge­ru­fen, der zu­sam­men mit dem Ver­kehrs­un­ter­neh­men und der SG Lind­horst die Rou­ten er­ar­bei­tet. Da­bei geht es im ers­ten Schritt um die Er­kun­dung der be­ste­hen­den und ge­ge­be­nen­falls zu­sätz­li­
chen Hal­te­stel­len.


Der zweite Schritt be­fasst sich mit dem An­trag beim Amts­ge­richt Stadt­ha­gen zur Ein­tra­gung in das Ver­eins­re­gis­ter. 

 

Mit dem Zu­satz "Ein­ge­tra­ge­ner Ver­ein (e.V.)", er­langt der neu ge­grün­dete Ver­ein nach Aus­sage sei­nes Vor­sit­zen­den die Rechts­fähig­keit, um als Part­ner zum Bei­spiel ge­genü­ber Behör­den und Ge­sell­schaf­ten auf­tre­ten zu kön­nen.Als drit­ter Schritt steht die zeit­nahe Aus­bil­dung der Fah­re­rin­nen und Fah­rer des Bür­ger­bus­ses auf dem Pro­gramm. Von den 57 po­ten­zi­el­len Mit­glie­dern ha­ben sich bis­her eine Frau und sechs Män­ner zur Aus­bil­dung be­reit er­klärt. Ganz oben auf der Wunsch­liste des Bür­ger­busVer­eins ste­hen wei­tere eh­ren­amt­li­che Fah­re­rin­nen und Fah­rer, die ma­xi­mal an ei­nem Vor- oder Nach­mit­tag in der Wo­che zum Ein­satz kom­men sol­len. Der Er­werb des "Klei­nen Per­so­nen­be­för­de­rungs­scheins" wird vom Verein fi­nan­ziert und be­rech­tigt zu­sam­men mit dem Füh­rer­schein Klasse B zum Fah­ren ei­nes Klein­bus­ses bis zu 8 Per­so­nen plus Fah­rer. Frauen und Män­ner, die In­ter­esse an ei­ner Fahrer­tätig­keit ha­ben oder dem Ver­ein als för­dern­des Mit­glied bei­tre­ten möch­ten, er­hal­ten nähere Aus­künfte bei den Vor­sit­zen­den Hans Bie­le­feld (Te­le­fon 05725/-6064) oder Gün­ter Ka­sulke (05725/4628).

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Der Bürgerbus-Vorstand gibt Gas